Angebote zu "Unter" (86 Treffer)

Kategorien

Shops

Microsoft Windows Server 2008 R2 Standard
Top-Produkt
141,34 € *
ggf. zzgl. Versand

Basierend auf Windows 7 zeichnet sich Windows Server 2008 R2 Standard durch zahlreiche Neuerungen aus, die Ihr Unternehmen optimal bei der Server-Verwaltung unterstützen. Dazu zählt beispielsweise DirectAccess oder aber die Nutzung von maximal 256 logischen Prozessoren. Verschiedene Modi erleichtern die Verwaltung Das Server-Betriebssystem richtet sich prinzipiell an alle Unternehmen und bietet diverse Neuheiten in den Bereichen Verwaltung, Virtualisierung, Datentransfer und Netzwerk-Lastverteilung. Für die zentrale Verwaltung der Funktionen und Rollen ist in Windows 2008 R2 Standard der Servermanager verantwortlich. Er gibt darüber hinaus einen Überblick zu anfallenden Benachrichtigungen der Komponenten und dem Systemzustand in einer integrierten Ereignisanzeige. Hinzu kommen weitere Verwaltungs-Modi wie Snap-ins und die MMC, eine WMI-Schnittstelle sowie die Verwaltung per PowerShell. Außerdem bekommen Sie mit Microsoft Windows Server 2008 R2 Standard die Virtualisierungsplattform Hyper-V, mit der Sie komplette Serversysteme virtualisieren können. Verbesserte Features sorgen für Geschwindigkeit Die Entwickler haben durch ein Re-Design der Kommunikations-Stacks den Datendurchsatz im Vergleich zu Windows Server 2003 nahezu verdreifacht. Windows Server Standard 2008 R2 verteilt die Netzwerklast durch eine intelligente Lastverteilung auf verschiedene Systeme. IPv6 und IPv4 werden unterstützte. Die Systemanforderungen haben sich bezüglich Prozessor und Festplatte leicht erhöht: Sie benötigen nun mindestens 1,4 GHz im Vergleich zu den 1 GHz in der Vorgängerversion. Zudem sind nun mindestens 32 GB Festplattenspeicher erforderlich. Weitere wichtige Neuerungen sind das Active Directory, das zur Verwaltung von Benutzern und Ressourcen dient. Außerdem erhalten Sie den Core-Server, der Ihnen den Betriebssystemmodus ohne grafische Bedienoberfläche ermöglicht. Windows Server 2008 R2 Standard besitzt überarbeitete Terminaldienste mit neuen Zusatzfunktionen, PowerShell, das eine moderne Alternative zum Kommandozeilenprogramm ist und BitLocker zur Datenverschlüsselung. Zusätzlich können Sie den Internet Information Services 7.0 nutzen, den Webserver für dynamische und statische Websites. Sicherheit ist in Windows Server 2008 R2 Standard wichtig In Windows Server 2008 R2 Standard bekommen Sie zahlreiche neue Funktionen, um die Sicherheit Ihrer Server zu erhöhen. Dazu zählt etwa ein integrierter Netzwerkzugriffsschutz (Network Access Protection, kurz NAP). Dieser bewertet stets die aktuellen Clients-Zustände. Unsichere Zustände und Zugriffe werden schnell entdeckt und das Netz optimal gesichert. Die Firewall unterstützt sowohl die Firewall-Einstellungen als auch die IPsec-Richtlinien im Verwaltungs-Modus Snap-in. Überlappende Einstellungen im Frontend werden so schnell sichtbar. Windows Server 2008 R2 Standard bietet mit Cryptography Next Generation ein weiteres Feature für kryptographische Anwendungen, den Read only Domaincontroller für sicherheitskritische Bereiche sowie die Isolationsstrategie DC. DC hilft, Ressourcen und Domänen zur isolierten Erstellung logischer Netzwerke innerhalb physischer Netzwerke zu verwalten. Versandart Beim Kauf entscheiden Sie selbst, ob Sie das Produkt sofort downloaden oder lieber bequem per USB-Stick nach Hause geschickt bekommen wollen. Klicken Sie einfach in der Auswahl die bevorzugte Variante an und legen Sie das Produkt in den Warenkorb.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Ixxat 1.01.0086.10201 CAN Umsetzer CAN Bus, Eth...
681,38 € *
ggf. zzgl. Versand

Beschreibung CAN-Ethernet-Gateway Im Gateway-Modus wird das CAN@net II/Generic über TCP/IP mit einem PC oder einer Controller-Plattform verbunden. Das Anwendungsprogramm auf dem Host kommuniziert über ein standard TCP/IP-Socket und verwendet ein einfaches ASCII Protokoll. Das CAN@net II/Generic stellt somit als CAN-Ethernet-Gateway einen einfachen und flexiblen Zugriff auf CAN Systeme über ein LAN oder über das Internet zur Verfügung. CAN-Ethernet-CAN-Bridge Unter Verwendung von zwei CAN@net II/Generic lässt sich eine CAN-Ethernet-CAN-Bridge realisieren. Diese Bridge ermöglicht den Austausch von CAN-Nachrichten zwischen zwei CAN-Systemen über TCP/IP wobei Filtertabellen hinterlegt werden können. Die Konfiguration der TCP/IP-Kommunikationsparameter erfolgt komfortabel über ein PC-Tool mit automatischer Geräteerkennung. Über den auf dem CAN@net II/Generic implementierten Webserver erfolgt die Konfiguration der Bridgefunktion und die Einstellung der CAN-Konfigurationsparameter.

Anbieter: ManoMano
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
SONOFF® RF R3 Smart EIN / AUS APP / 433 WiFi-Sc...
19,94 € *
ggf. zzgl. Versand

Übersicht: Dies ist ein WiFi-Smart-Switch mit DIY-Funktion, mit dem Geräte, die über eWeLink verbunden sind, direkt von Ihrem Telefon aus gesteuert oder aufgefordert werden können, Geräte mit Amazon Alexa und Google Assistant ein- und auszuschalten. Überraschenderweise verfügt es über einen DIY-Modus, in dem die Firmware vom Benutzer eingestellt werden kann. Ein eingebetteter Webserver macht den REST-Zugangspunkt verfügbar, sodass Sie den Switch mit Ihrem vorhandenen Hausautomationssystem verbinden können. Kompatibel mit Vera, Fibaro, HomeSeer, Savant, HomeKit usw. Das Protokolldokument und den Code für das DIY-Modus-Tool (Update) finden Sie auf der Github-Website unter https://github.com/itead/Sonoff_Devices_DIY_Tools. Im Gegensatz zu BASICR3, RFR3 bietet zusätzliche Steuerungshilfe - die entsprechende RM 433-Fernbedienung. Sie müssen nur den gewünschten Steuermodus auswählen und einfach einen Timer einrichten, damit sich Ihre Geräte zu einer voreingestellten Zeit während eines Tages

Anbieter: ManoMano
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
SONOFF® BASIC R3 10A 2200W Smart WiFi-Schalter ...
17,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Übersicht: Dies ist ein WiFi-Smart-Switch mit DIY-Funktion, mit dem Geräte, die über eWeLink verbunden sind, direkt von Ihrem Telefon aus gesteuert oder aufgefordert werden können, Geräte mit Amazon Alexa und Google Assistant ein- und auszuschalten. Überraschenderweise verfügt es über einen DIY-Modus, in dem die Firmware vom Benutzer eingestellt werden kann. Ein eingebetteter Webserver macht die REST-API verfügbar, sodass Sie den Switch mit Ihrem vorhandenen Hausautomationssystem verbinden können. Kompatibel mit Vera, Fibaro, HomeSeer, Savant, HomeKit usw. Um das Protokolldokument und den Code für das DIY Mode Tool (Update) zu erhalten, gehen Sie zu Github unter https://github.com/itead/Sonoff_Devices_DIY_Tools. Damit Ihre Geräte während eines Tages zu einer voreingestellten Zeit automatisch ein- und ausgeschaltet werden. Bereiten Sie beispielsweise abends Ihre Kaffeemaschine vor und am nächsten Morgen steht eine Tasse Kaffee für Sie bereit. Kompatibel mit der IFTTT-Funktion können

Anbieter: ManoMano
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Ziehl EFR4000IP Überwachungsrelais Anzahl Relai...
528,96 € *
ggf. zzgl. Versand

Energieflussrelais EFR4000 IP überwachen den Stromfluss zwischen Verbraucher und Stromnetz (Energieversorgungsunternehmen/EVU). Die Bedienung erfolgt komfortabel mit dem eingebauten Webserver über die IP-Schnittstelle oder direkt am Gerät. Messwerte werden im Display oder am Bildschirm übersichtlich dargestellt. Erzeugt eine Eigenstromerzeugungsanlage mehr Strom als aktuell verbraucht wird, so ist es oft wirtschaftlicher, den überschüssigen Strom selbst zu verbrauchen. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Einspeisevergütung deutlich unter dem Preis liegt, den man dem Energieversorger für den Bezug von Strom bezahlt und trifft in Deutschland in der Regel bei neu installierten oder jungen Anlagen zu.

Anbieter: smdv.de
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Ziehl EFR4000IP Überwachungsrelais Anzahl Relai...
528,96 € *
ggf. zzgl. Versand

Energieflussrelais EFR4000 IP überwachen den Stromfluss zwischen Verbraucher und Stromnetz (Energieversorgungsunternehmen/EVU). Die Bedienung erfolgt komfortabel mit dem eingebauten Webserver über die IP-Schnittstelle oder direkt am Gerät. Messwerte werden im Display oder am Bildschirm übersichtlich dargestellt. Erzeugt eine Eigenstromerzeugungsanlage mehr Strom als aktuell verbraucht wird, so ist es oft wirtschaftlicher, den überschüssigen Strom selbst zu verbrauchen. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Einspeisevergütung deutlich unter dem Preis liegt, den man dem Energieversorger für den Bezug von Strom bezahlt und trifft in Deutschland in der Regel bei neu installierten oder jungen Anlagen zu.

Anbieter: digitalo
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Ziehl EFR4000IP Überwachungsrelais Anzahl Relai...
528,96 € *
ggf. zzgl. Versand

Energieflussrelais EFR4000 IP überwachen den Stromfluss zwischen Verbraucher und Stromnetz (Energieversorgungsunternehmen/EVU). Die Bedienung erfolgt komfortabel mit dem eingebauten Webserver über die IP-Schnittstelle oder direkt am Gerät. Messwerte werden im Display oder am Bildschirm übersichtlich dargestellt. Erzeugt eine Eigenstromerzeugungsanlage mehr Strom als aktuell verbraucht wird, so ist es oft wirtschaftlicher, den überschüssigen Strom selbst zu verbrauchen. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Einspeisevergütung deutlich unter dem Preis liegt, den man dem Energieversorger für den Bezug von Strom bezahlt und trifft in Deutschland in der Regel bei neu installierten oder jungen Anlagen zu.

Anbieter: voelkner
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot
Ixxat CAN@net II/Generic - CAN-Ethernet-Gateway...
770,04 € *
ggf. zzgl. Versand

Beschreibung CAN@net II/Generic - CAN-Ethernet-Gateway CAN-Ethernet-Gateway Im Gateway-Modus wird das CAN@net II/Generic über TCP/IP mit einem PC oder einer Controller-Plattform verbunden. Das Anwendungsprogramm auf dem Host kommuniziert über ein standard TCP/IP-Socket und verwendet ein einfaches ASCII Protokoll. Das CAN@net II/Generic stellt somit als CAN-Ethernet-Gateway einen einfachen und flexiblen Zugriff auf CAN Systeme über ein LAN oder über das Internet zur Verfügung. CAN-Ethernet-CAN-Bridge Unter Verwendung von zwei CAN@net II/Generic lässt sich eine CAN-Ethernet-CAN-Bridge realisieren. Diese Bridge ermöglicht den Austausch von CAN-Nachrichten zwischen zwei CAN-Systemen über TCP/IP wobei Filtertabellen hinterlegt werden können. Die Konfiguration der TCP/IP-Kommunikationsparameter erfolgt komfortabel über ein PC-Tool mit automatischer Geräteerkennung. Über den auf dem CAN@net II/Generic implementierten Webserver erfolgt die Konfiguration der Bridgefunktion und die Einstellung der

Anbieter: JACOB Computer
Stand: 19.10.2020
Zum Angebot